Solidarisches und demokratisches Lernen mit und in der Natur für Schulklassen und Gruppen

In der warmen Jahreszeit können Schulklassen eine Woche in Herrmannsdorf verbringen. Die Kinder im Dorf für Kinder und Tiere leben zusammen mit vielen Tieren inmitten der Natur. Sie schlafen, wie die Nomadenvölker – die sich ganz einfach einrichten, da sie immer weiterziehen – in einer echten mongolischen Jurte, einem Tipi und einem Beduinenzelt. Nur eine dünne Zeltwand trennt die Kinder nachts von der Natur. Sie hören es rascheln, sausen, quieken. War das ein Schwein oder ein Hase?

In unserem Dorf gibt es keinen Supermarkt

Die Kinder stellen alle ihre Lebens-Mittel selbst her. Da stehen die Bäcker morgens früh auf, um frische Brötchen für alle zu backen, die Metzger machen aus einem großen Stück Fleisch leckere Bratwürste, die am Abend am Feuer gemeinsam gegrillt werden. Die Bauern füttern die Schweine und holen die Eier aus dem Hühnerstall, die Gärtner ziehen los und ernten das Gemüse. Aus allem bereiten die Köche ein köstliches frisches Mahl.

Ein Dorf für Kinder und Tiere
Ein Dorf für Kinder und Tiere

Im täglichen Dorfrat planen die Kinder ihren Tag

Sie entscheiden, ob sie als Gärtner, Bauer, Bäcker, Käser, Metzger oder als Köche bei der Versorgung der Dorfgemeinschaft mithelfen wollen. So sammeln die Kinder bei den alltäglichen Aufgaben elementare Erfahrungen in der Gemeinschaft und in der Natur, die ihnen helfen, Verantwortung für sich und andere sowie für eine nachhaltige Zukunft zu übernehmen.

Spiele und Feste

In unserem Dorf gibt es neben der Arbeit am Vormittag auch Zeit für Spaß und Erholung. Wald und Wiesen, Obstbäume und die Tiere auf der angrenzenden Weide bieten Gelegenheiten zum Spielen und Erkunden in einer echten, kleinen Wildnis. Wie schläft ein Schwein? Was krabbelt da auf der Blüte?
Einmal in der Woche findet ein geführter Rundgang durch die Herrmannsdorfer Landwerkstätten statt, die Kinder besuchen den Ferkel-Kindergarten, die Biogasanlage oder steigen auf den Labyrinthberg. Das Dorffest mit Feuer, Stockbrot, Würstchen und eigenen Aufführungen ist der Höhepunkt einer gelungenen Woche.

Kosten

5 Tage im Dorf für Kinder und Tiere
Anreise Montag 10 Uhr / Abreise Freitag 12 Uhr
175 €/Kind
175 €/LehrerIn

Unser Programm wird von erfahrenen Pädagogen/Innen geleitet, in den Berufen werden die Kinder zusätzlich durch unsere „Experten/Innen“ betreut. Inklusive sind Bio-Vollpension und Übernachtung in den Zelten.

Anmeldung und weitere Informationen auf unserer Webseite

www.dorfkindertiere.de
info@dorfkindertiere.de

Dorf für Kinder und Tiere e.V.
Herrmannsdorf 7
85625 Glonn

Spenden

Unsere Kosten pro Aufenthalt sind tatsächlich wesentlich höher. Als gemeinnütziger Verein wollen wir aber, dass sich alle Kinder dieses Erlebnis leisten können und sind deshalb auf Spenden und Sponsoring angewiesen. Wir freuen uns über jede Unterstützung. Für Spenden ab 30 € stellen wir gerne eine Spendenquittung aus.
Spendenkonto: GLS Bank Bochum IBAN 18 4306 0967 8204 6095 00