Seit der ersten Stunde sind die Bioland-Gärtner Susanne und Werner Schmid Partner der Herrmannsdorfer Landwerkstätten. Ihre frisch geernteten Salate und ihr Gemüse verkaufen sie selbst im Herrmannsdorfer Hofmarkt.

Wo lebendige Pflanzen wachsen

Wie gut ein Gemüse schmeckt, hängt wesentlich von der Gesundheit des Bodens ab, auf dem es wächst. Darum legen die Gärtner großen Wert darauf, ihren Boden zu pflegen und schonend zu bearbeiten. Organische Substanz fördert hier das Bodenleben. Leguminosen und Kleegras leisten einen wichtigen Beitrag zur Stickstoffversorgung.

Unser Gemüse hat Zeit, natürlich zu wachsen – es ist reich an wertvollen Inhaltsstoffen. Dafür brauchen wir weder synthetischen Dünger noch schädliche Pestizide. Fruchtbarer Boden, abwechslungsreicher Anbau und unsere sorgfältige Pflege bringen die einzigartige Qualität hervor, die Sie sehen, schmecken und erleben können.

Werner Schmid, Gärtner in Herrmannsdorf


In der Gärtnerei Schmid wächst eine heute nicht mehr übliche Vielfalt an unterschiedlichsten Gemüsearten. Die verschiedenen Kulturen werden in einer fein ausgeklügelten Fruchtfolge angebaut. Diese unterdrückt Pflanzenkrankheiten und erhält die Bodenfruchtbarkeit. So werden die Wechselwirkungen der verschiedenen Pflanzen aufeinander genutzt, Schädlinge auf natürliche Weise ausgebremst und das Unkraut in Schach gehalten.

Nahrung für Leib und Seele

Als „Nahrung für die Seele“ sät Susanne Schmid in der schönen Jahreszeit für Blumenfreunde und Blumenfreundinnen ein buntes Selbstpflückfeld mit Bauernblumen der Saison.