Die Enten aus Herrmannsdorf leben auf einer großen Obstweide und haben dort riesengroßen Naturteich um sich wohlzufühlen. Nachts sind die Enten in einem geräumigen Stall. Das Futter stammt aus eigenem Anbau und von regionalen Lieferanten. Die Schlachtung erfolgt im hofeigenen Schlachthaus.

Zutaten (für 2 Personen):
½ Herrmannsdorfer Ente
(bereits geviertelt in der Filiale erhältlich)
50 g Butter
0,1 l Weihnachtsbier
3 Eßl. Honig
2 Zweige frischer Thymian
2 Zweige frischer Rosmarin
Salz und Pfeffer
3 Karotten
3 Äpfel
6 Backpflaumen

Beilagen:
Herrmannsdorfer Rotkraut
Herrmannsdorfer Dinkelknödel
Herrmannsdorfer Winterliche
Sauce vom Geflügel

Zubereitung:
Die beiden Viertel der Ente mit Salz und Pfeffer von beiden Seiten gut einreiben. Karotten und Äpfel schälen und in grobe Stücke schneiden. In einem kleinen Topf Butter zerlassen, Honig, Bier und Thymian hinzufügen und einkochen lassen. In einen Bräter Karotten, Äpfel, Pflaumen und Rosmarin geben, die beiden Entenstücke darauf legen und mit der Honig-Biersauce bestreichen. Bei 160° C im Ofen etwa eine Stunde garen. Hin und wieder mit der Honig-Biersauce bestreichen.

Als Beilage passen hervorragend das Herrmannsdorfer Rotkraut aus dem Glas und die Herrmannsdorfer Dinkelknödel. Und als ganz besondere Sauce bieten wir eine Winterliche Geflügelsauce an, einfach erwärmt passt sie perfekt zu diesem Rezept. Ein schönes Glas Rotwein dazu – ein Festmahl.